SK-FANZINE - Schoppeklopper

Tells Bells 2011 Samstag- Bericht

Also für meine Verhältnisse fängt das Samstags Programm auf unseren heimischen Festivals viel zu früh an.

 

Meine erste Band am Samstag war die eigentlich dritte Band „Cashless“, die sich mit ihren Gute Laune Punkhymnen perfekt dem Wetter anpassten. Ich fands supergeil, aber leider waren recht wenig Leute war, für die vielleicht die Uhrzeit zu früh war???

 

Anschließend gings weiter mit „3 Tage Tape“ die viel besser waren als auf dem Soundattack, was aber nicht auf die Kappe der Jungs selbst geht, sondern auf den Soundmann, der die Jungs so abgemischt hat, dass alles so klingt wie es klingen sollte.

 

Danach kamen „As mentioned below“. Waren gut, wenn auch immer noch nicht spektakulär. Und mittlerweile hab ichs auch verkraftet, dass sie nicht mehr „Wake up Radio“ heißen wie noch vor 4 Jahren.

 

„VMZT“ waren wahnsinnig geil. Ungewöhnlich dass ich die Jungs so lobe? Ja schon. Aber sie haben „Newconomy“ (extra für die Veranstalter) gespielt. Und „Newconomy“ ist eins der absolut fettesten Lieder, die je eine regionale Band hervorgebracht hat und auf das ich bei jedem Auftritt der Jungs (meist vergeblich) warte.

 

„You demise“ wurden als Ersatz für „H2O“ gebucht und von der „Nassauischen Neuen Presse“ hoch gelobt. Warum weiß ich nicht, denn ich fands ziemlich langweilig und nix besonderes.

 

„Death before Dishonor“ sind eine typische Hardcore Band und haben ihre Daseinsberechtigung auf dem Tells Bells. Unterstrichen wurde dies dadurch, dass sie einen Haufen Fans vor die Bühne locken konnten, die trotz des mittlerweile wieder schlechten Wetters, ordentlich gefeiert haben.

 

„Talco“ ist eine italienische Skaband die jedes Jahr wieder auf dem Tells ist, jedes Jahr wieder geil ist und für mich jedes Jahr ein Highlight darstellt. Das war auch diesmal nicht anders. Anders war daß meine Freundin dieses Jahr in die „Wall of Death“ geraten ist und neben ihrer Brille auch selbst schwer in Mitleidenschaft gezogen wurde. Damit war das Tells Bells für mich beendet und daher kann ich leider weder über „A Wilhelm Scream“ noch über „Ignite“etwas schreiben, was mich im Besonderen bei „Ignite“ ärgert, die ich total geil finde und gern gesehen hätte.

 

Das Tells Bells 2011 war supergeil!Fairer Eintritt, gewohnt günstige Getränke, Ficken Schnaps, Lecker Chili Con Carne, perfekte Organisation und bescheidenes Wetter….Aber wen interessiert das schon bei DIESEM Festival!

 

Bis zum Pell Mell!

 

Euer Marcel

Leave a Reply