SK-FANZINE - Schoppeklopper

Visions Only-Live on stage am Wochenende

Hey Freunde!

Am Samstag den 29.05.2010 spielen die Hardcore-Punkrocker von „Visions Only“ zusammen mit „Wexelstrom“  in „Paul`s Pub Zum Kanapee“ . Kommen, feiern, rocken und saufen!Der Paul wirds euch danken:-)

10 Jahre Kaffrock- Der Gigbericht

Kaffrock Rohnstadt

Am 15.Mai zog es mich mal wieder nach Rockstadt, ähm…Rohnstadt. Denn zum zehnten Mal wurde im Kuhkaff No.1 gerockt.

Erst einmal ging ich aber zum Kuni (EX-PTP, Ex-Crunchy Nuts), hallo sagen und Fußball gucken. Als es dann 2:0 für die Bayern stand hat es mir gereicht und es ging weiter Richtung Halle.

Sofort ging es los mit „WEXELSTROM“!

…die ich leider aus eben genannten Gründen verpasst habe.

Zweite Band des Abends waren die Koblenzer Jungs von „Know your foe“, die mit feinstem Hardcore die Stimmung ordentlich anheizten. So konnten die Koblenzer schon auf einen ordentlichen Pogokreis runterblicken und als der Sänger beim letzten Song sich diesem anschloss, gab es absolut kein Halten mehr.

Nach etwa einer Dreiviertelstunde(Was zur Hölle hat da solang gedauert??!!??) ging es weiter mit den Ska Punkern von „No life lost“ aus Hamburg, deren Texte und Musik sehr partytauglich ist,weswegen die Stimmung noch einmal anstieg und für reißenden Absatz an der Theke sorgte (was die besoffenen Mädels die bereits zu diesem Zeitpunkt vor der Toilette lagen bestimmt bestätigen können). Hat auf jeden Fall sehr viel Spaß gemacht und wirkte spielerisch sehr professionell (was man allerdings von einer 1990 gegründeten Band auch erwarten können sollte)

Headliner des Abends waren die Italiener von „Carry all“ die mit der gleichen Musikrichtung wie ihre Vorgänger punkteten und deren Spielfreude, Vitalität, Können und Spaß genau wie vor 2 Jahren wieder das Kaff zum Beben brachten. Dem letzten Tanzmuffel wurden Beine gemacht und Legenden behaupten, dass sogar Stumme in das „Ein Prosit, ein Prosit heja heja heja“ einstimmten, welches „Carry all“ immer wieder zwischen ihren Liedern zum Besten gaben. Genau wie beim letzten Mal als „Carry all“ in Rohnstadt spielten ging es ab wie Schmitz Katze und abgerundet wurde dieser legendäre Gig durch eine schön gemischte Setlist, die neue Gassenhauer und altbekannte Kracher wie „Let`s Dance“ beinhaltete.

Auch als wir gegen 2 Uhr die Veranstaltung verließen machten die heiteren Gesellen noch keine Anstalten das Konzerten zu beenden und etwa eine Stunde später fiel ich selig in mein Bett.

Fazit:

Ein großartiges Jubiläum, der letzten noch lebenden Hallenkonzertreihe unserer Gegend. Faire Getränkepreise, ein hoher Eintrittspreis (8 Euro, vielen Dank an die scheiß-Gema) und lange Soundchecks zogen die ganze Veranstaltung leider etwas runter, aber am Ende bin ich doch froh, dass es den Kaffrock gibt und freu mich aufs nächste Jahr.