SK-FANZINE - Schoppeklopper

NEWSFLASH- Soundattack cancelled

Hey!

Gerade bei uns frisch reingekommen ist die Nachricht, dass das diesjährige „Soundattack Festival“ in Limburg, welches große Namen wie „War from a harlots mouth“, „Carry all“, „Born from pain“ und die „Emil Bulls“ announced hatte in diesem Jahr leider NICHT stattfinden wird. Mehr Infos gibt es auf der Webseite des Veranstalters.

Fans von „Carry all“ müssen jedoch nicht allzu traurig sein. Die nächste Möglichkeit die sympathische italienische Ska Band live zu sehen ist der 15.Mai beim Rohnstädter „Kaffrock“, wo sie zusammen mit „Wexelstrom“ un anderen Top Acts die Bühne rocken werden.

See you there!

Cheers

Eure Schoppeklopper

Videos Schoppeklopper Party Volume 2

Hief und Marcel bei der Tombola

httpv://www.youtube.com/watch?v=3DUiyypBdU8

Moppethead`s Busfahrer Song

httpv://www.youtube.com/watch?v=13CEHcsUIRw

Schoppeklopper Party- Der Gigbericht!

Schoppeklopper Party Volume 2 oder „Kampf gegen Abiparty“

So oder ähnlich würde bestimmt die Bild Zeitung titeln, zumindest wenn wir wichtig genug wären in dieser seriösen Tageszeitung Erwähnung zu finden.

Hintergrund: Die Planungen für die diesjährige SK- Party waren nahezu abgeschlossen. Wir hatten schöne Flyer, die Zusage vom Paul und ein Wahnsinns Line Up auf die Beine gestellt. Es war perfekt…bis zu dem Tag als ich auf Oberlahn mal wieder die Events checkte und unsere härteste Konkurrenz das „Herborner Frühlingsfest“ von der „Abi Party Volume 3“ abgelöst wurde. Unser vorzeitiger euphorischer Siegestaumel wurde jäh zerstört und die Aussicht auf ein erfolgreiches Event gering. Bereits am nächsten Tag klingelte mein Handy. Dran war der Paul vom Kanapee und fragte mich ob wir das Event nicht lieber verlegen wollten. Ich antwortete ihm es würden schon genug Leute kommen, aber so sicher wie ich klang war ich nicht.

Zeitsprung!

16.04.10

Um 17:50 Uhr erreichten wir (Ich, meine Frau und der PunkVomLand) das Kanapee. Die Bands die uns dieses Jahr den Abend versüßen wollten standen schon wartend davor. Wenig später wurde uns Einlass gewährt, aufgebaut und Soundcheck gemacht.

Um 19:00 Uhr war Einlass und es standen bereits zwei Leute vor der Tür, die ich in diesem Moment als Geschenk des Himmels betrachtete. Es war also wirklich jemand gekommen…

Pünktlich um 20:30 Uhr betrat „PunkvomLand“ die Bühne vor (immerhin) etwa dreißig Leuten und begann seinen Auftritt mit dem wunderbaren „Naggisch auf der Zeil“ wofür er auch ersten Applaus erntete. Nur leider sollte es weitgehend dabei bleiben. Der Björn wurde zunehmend nervöser,

Read the rest of this entry »